die wahrscheinlichkeit der chance.

...and the beer i had for breakfast was a box of cheap white wine...

21.2.06

guten morgen welt

der tag ist wenige minuten alt. mein mund schmeckt nach schlaf. draussen ist es nass und hell. ungewöhnlich hell. es hat geschneit. es schneit immer noch. der schnee sieht nass aus. ich schlafe noch halb. meine blick verschwimmt immer wieder. konzentration fällt schwer. ich fühle mich angeschlagen. in meinen kopf dröhnt es. mein hals kratzt. wie wird wohl meine stimme klingen? draussen. nach draussen. immer wieder wandert der blick aus dem fenster. die schneeflocken. ein gelbes dreieck. sonst ist alles weiss.

einfach nur hinaus schauen. sitzen und schauen. die stille... stille? keine stille.

ein rauschen.

1 Comments:

Anonymous okashi said...

wow, das ist aber echt mal ein zufall. hätte nicht gedacht, dass das irgendjemand mal lesen wird. dein blog gefällt mir sehr gut, allein den titel mag ich schon. hab mir die ersten beiträge durchgelesen.. du hast einen tollen schreibstil. wirklich.
und danke für das mut zusprechen... da bist du so einer der ersten.
sarah

Dienstag, Februar 21, 2006 9:42:00 PM  

Kommentar veröffentlichen

<< Home